Marktstart: Pentaho 8.0 von Hitachi Vantara bietet Unternehmenskunden Echtzeit-Datenverarbeitung für schnelle digitale Einblicke

Die neue Version bietet Spark-Integration für Datenverarbeitung und Stream Processing sowie Kafka-Integration für die Datenaufnahme in Echtzeit.

October 26, 2017, PENTAHOWORLD, ORLANDO, FL. —

Auf seiner Benutzerkonferenz PentahoWorld 2017 hat Hitachi Vantara, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Hitachi Ltd., heute die nächste Generation seiner Pentaho für die Datenintegration und -analyse vorgestellt. Neben vielen Verbesserungen unterstützt Pentaho 8.0 jetzt auch Spark und Kafka für die Datenverarbeitung und das Stream Processing. Auch lässt sich die Rechenleistung leicht in Echtzeit auf den Unternehmensbedarf abstimmen. Die neue Version soll Hitachi-Kunden eine bessere Wertschöpfung ihrer Daten ermöglichen, um sich einen Wettbewerbsvorteil zu sichern und digitale Transformationsvorhaben zu beschleunigen.

Laut dem unabhängigen Marktforschungsinstitut IDC soll das globale Datenvolumen bis zum Jahr 2025 auf 163 Zettabytes anwachsen – und das 10-mal schneller als die 2016 erzeugte Datenmenge. Über ein Viertel dieser Daten werden davon Echtzeitdaten sein, von denen mehr als 95 Prozent vom IoT stammen, so die Prognose  [1]

Mit Pentaho 8.0 unterstützt Hitachi Vantara Kunden dabei, ihre Unternehmen besser auf die Bewältigung diese Echtzeit-Datenflut vorzubereiten. So ermöglicht die neue Version die Optimierung und Modernisierung von Datenanalytik-Pipelines und steigert die Produktivität bestehender Teams. Die neuen Verbesserungen von Pentaho 8.0 eröffnen Anwendern eine Fülle von Möglichkeiten, wie z. B. 

  • Bessere Konnektivität für das Streaming von Datenquellen: Angesichts immer schnellerer Datenströme wird eine raschere Verarbeitung benötigt, um bei Bedarf sofort reagieren zu können. Zu den neuen Funktionen in Pentaho 8.0 gehören:
    • Stream Processing mit Spark: Pentaho 8.0 bietet jetzt volle Unterstützung für die Aufnahme und Verarbeitung von Stream-Daten mit seiner nativen Engine oder Spark. Damit wird die bisherige Spark-Integration um SQL, MLlib und den Adaptive Execution Layer von Pentaho erweitert.
    • Einbinden von Kafka-Streams: Kafka ist ein weitverbreitetes Publish-Subscribe-Messaging-System für großen Datenvolumen in heutigen Big-Data- und IoT-Umgebungen. Pentaho 8.0 ermöglicht jetzt die Echtzeitverarbeitung mit speziellen Schritten, die die Pentaho Data Integration (PDI) mit Kafka verbinden.
    • Big Data Security mit Knox: Aufbauend auf der bisherigen Enterprise Security für Cloudera und Hortonworks unterstützt Pentaho 8.0 jetzt auch das Knox Gateway, um Benutzer für den Zugriff auf Hadoop-Dienste zu authentifizieren. 
  • Optimierte Verarbeitung von Ressourcen: Jedes Unternehmen hat nur begrenzte Ressourcen für die Datenverarbeitung und möchte diese intelligent nutzen, um selbst bei starkem Bedarf an Rechenleistung eine hohe Verfügbarkeit zu gewährleisten. Pentaho 8.0 unterstützt dies mit folgenden Features:
    • Anpassbare Worker Nodes zum Skalieren von Enterprise Workloads: IT-Manager können problemlos weitere Nodes einrichten und Workloads gleichzeitig über vorhandene Computerressourcen verteilen, um die richtige Kapazität entsprechend des Bedarfs bereitzustellen. Diese Abstimmung sorgt für Elastizität und Portabilität zwischen Cloud- und On-Premise-Umgebungen, damit Endnutzer von einer schnelleren, effizienteren Verarbeitung profitieren.
    • Bessere adaptive Ausführung: Dank der mit Version 7.1 eingeführten adaptiven Ausführung von Pentaho können Benutzer Workloads auf die am besten geeignete Verarbeitungs-Engine abstimmen, ohne irgendeine Datenintegrationslogik umschreiben zu müssen. Mit Pentaho 8.0 lässt sich jetzt die adaptive Ausführung leichter einrichten, verwenden und absichern. Entsprechende Funktionen sind nun auch für Hortonworks verfügbar.
    • Native Unterstützung von Avro und Parquet: Das Lesen und Schreiben dieser weitverbreiteten Big-Data-Dateiformate und die Verarbeitung mit Spark ist mit den neuen visuellen Tools von Pentaho 8.0 jetzt noch einfacher.
  •  Mehr Team-Produktivität: Pentaho 8.0 kommt zudem mit verschiedenen neuen Funktionen, die die Produktivität der gesamten Daten-Pipeline steigern. Dazu gehören granulare Filter für die Datenvorbereitung, benutzerfreundlichere Repositories und ein einfacheres Anwendungs-Auditing.

„Für die digitale Transformation müssen Unternehmen alle ihnen zur Verfügung stehenden Daten vollständig nutzen können. Dies erfordert die Vernetzung herkömmlicher Daten-Silos und die Integration ihrer Betriebs- und Informationstechnologien zu modernen Datenanalytik-Pipelines, die zu unserer vernetzten, offenen und fließenden Datenwelt passen“, erklärt Donna Prlich, Chief Product Officer für Pentaho Software bei Hitachi Vantara. „Pentaho 8.0 setzt bei der Skalierung in der Enterprise-Klasse neue Maßstäbe und bietet eine schnellere Datenverarbeitung, um Hitachi-Kunden auch bei künftigen Daten-Herausforderungen und bei der Digitalisierung zu unterstützen.“ 

Produktverfügbarkeit und Ressourcen 


Über Hitachi Vantara

Hitachi Vantara, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Hitachi, Ltd., unterstützt datenbasierte Spitzenunternehmen dabei, den Wert ihrer Daten zu erkennen und einzusetzen, um intelligente Innovationen voranzubringen und Ergebnisse zu erzielen, die einen Nutzen für die Geschäftswelt und die Gesellschaft bringen. Wir verbinden Technologie, geistiges Eigentum und Branchenkenntnisse, um Datenverwaltungslösungen zur Verfügung zu stellen, die es Unternehmen ermöglichen, ihren Kunden einen besseren Service zu bieten, neue Einnahmequellen zu erschließen und die Geschäftskosten zu senken. Nur Hitachi Vantara steigert Ihren Innovationsvorteil durch eine Kombination aus umfassenden Kenntnissen der Informationstechnologie (IT), Operational Technology (OT) und profundem Fachwissen. Wir arbeiten mit Unternehmen auf der ganzen Welt zusammen, um aus Daten aussagekräftige Ergebnisse zu machen. Besuchen Sie uns unter: www.HitachiVantara.com.